> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Johann Otto Thiess: Der Heuchler kein Heuchler (3)

2019-01-27

Gedichte von Johann Otto Thiess: Der Heuchler kein Heuchler (3)





Der Heuchler kein Heuchler

Seht, wie er mit gefaltnen Händen steht,
Und himmelwärts die holen Augen dreht,
Wie er andächtig schimpft und seufzt und weint,
So lange Gottes Sonn am Himmel scheint,
Sei es so arg noch nicht gewesen
In dieser argen Welt; zum frommen Leben
Sein Wenige nur auserlesen;
Sogar das Beichtgeld wollte man nicht geben;
Kein Wunder, wenn die Sündfluth wiederkehrte,
Und Pestilenz und Krieg das Land verheerte-
Wie Menschenfreundlich denkt der Mann!
Man siehts ihm, wie ers meint, wol an,
Fürwahr der schwarze Herr trägt keine Larve,
Sein Herz ist wie sein Roß-von schwarzer Farbe.

Keine Kommentare: