> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Johann Otto Thiess: Lied (13)

2019-01-28

Gedichte von Johann Otto Thiess: Lied (13)






Lied

Froh wie ich durchs Leben gehn,
Ob auch Dornen seitwärts stehn
Winde mir entgegen wehn,
Daß ich nicht lange vor mir sehn,
Kann auf dieser schmalen Reise,
Ist es doch die beste Weise,
Froh durchs Leben durchzugehn.

Hüllt sich auch der Himmel ein
Tief in Wolken-Sonnenschein
Kann nicht so nur ganz allein
Immer mein Geleitsmann sein;
Wolken gehn doch auch vorüber,
Wird er schwärzer gleich und trüber,
Hüllt er sich nur immer ein!

Regnets auch-was ist denn das?
Macht der Regen doch nur nas!
Endlich ist doch auch sein Fas
Ausgeleert, drum immer las,
Wenn die Sonne nicht will scheinen,
Auch einmal den Himmel weinen;
Regnets auch, was ist denn das!

Rollt dann auch ein Donner her,
Fahren Blizze übers Meer,
Brüllt der Donner tief und sehr,
Kreuzen Blizze weit umher-
Zünden sie ia dem Erdreich nüzze;
Immer rollt es dann nur her!

Froh will ich durchs Leben gehn,
Will nicht immer seitwärts sehn,
Ob nicht da auch Dornen stehn,
Wind und Windesbräute wehn,
Dornenhälse will ich knicken,
Frühlingsblumen will ich pflücken-

Keine Kommentare: