> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Karl Lappe: Das Finden (2)

2019-01-25

Gedichte von Karl Lappe: Das Finden (2)




Das Finden

Ich suchte nicht, ich warb sie nicht,
Ich buhlte nicht um Liebe.
Da fand ich sie und wusst es nicht,
Da fand sie mich die Liebe.
Der Zauber, der mein Herz umflicht,
Hat leise mich gebunden.
Ich suchte nicht, ich warb dich nicht,
Ich habe dich gefunden.

O liebe Liebe, süsses Glück,
O anmuthreiches Finden,
Mit schönerm Kranz kann kein Geschick
Den Günstling ja umwinden.
Nun gehn wir froh der Liebe Pfad,
Stillfreudig, frommbescheiden.
Ein Band, das so umschlungen hat,
Kann nichts und nie zerschneiden.

Der ihr von eitler Mühe brennt,
Die Liebe zu erlaufen,
Nach jedem blauen Auge rennt,
Durch Buhlen sie zu kaufen:
Die freye Gabe freyer Huld
Wird Mühe nicht erwinden.
Bezähmt des Busens Ungeduld,

Keine Kommentare: