> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Karl Lappe: Mondesrollen (10)

2019-01-26

Gedichte von Karl Lappe: Mondesrollen (10)




Mondesrollen

Es schwimmt am dunkelnden Bogen
Der hohen Aetherbahn,
Von Wolkenstreifen umflogen,
Des Halbmonds stiller Kahn.
Jetzt taucht er unter die Schatten,
Und Nacht umgraut die Welt.
Jetzt strahlen silbern die Matten,
Von sanftem Licht erhellt.

O du mit wechselndem Strahle,
Bald glänzend, bald verhüllt,
Du Nachtdurchwandlerinn, mahle,
Der Erdenfreunden, Bild,
Aufschimmernd, untergegangen,
Vernichtet, neugewebt,
Zu stetem Tode empfangen,

Keine Kommentare: