> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Robert Hamerling: In der Waldschlucht (8)

2019-01-13

Gedichte von Robert Hamerling: In der Waldschlucht (8)








In der Waldschlucht



Die Blumen schwelgen im Morgentau,
Die Vögel in Lüften schweben,
Die Föhren und Tannen ins heit're Blau
Luftschauernd die Häupter heben.
Ich liege seufzend in waldiger Schlucht,
Wo am Felsen, die düster ragen,
In finsterer Öde, mit grollender Wucht
Die stürzenden Wasser schlagen.

Mein Herz, und du, stürmender Flutenschwall,
Sind wir nur vom Geiste verstoßen,
Der sich in's bräutlich sehnende All
Mit Lieb' und Wonne ergossen?
Im rosigen Licht, auf prangenden Au'n
Blüht schönes seliges Leben:
Wir wallen noch in nächtlichem Grau'n,
Wir müssen noch ringen und streben.


Keine Kommentare: