> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte August Herrmann Niemayer : Am Abend (3)

2019-02-15

Gedichte August Herrmann Niemayer : Am Abend (3)




Am Abend

Ein sanftes Lager wartet mein;
Wie viele meiner Brüder freun,
Wenn du entfliehst, des Tages Licht,
Sich, ach! des Ruhelager nicht!

Auf hartem Boden hingestreckt,
Erstarrt vom Frost und unbedeckt,
Ersehnt der Kranke jammervoll
Den Tod, der ihn erlösen soll.

Du, werth der Glücklichste zu seyn,
Mein Mittler,-ach! es war nicht dein
Der Ort, wo du nach Müh und Last
Zur Ruh das Haupt gebettet hast.

Wer bin ich? Wie vergelt ich dir,
Mein Vater, was du thust an mir?
Nimm an den schwachen Lobgesang:
Mein letzt Gefühl sey Preis und Dank!

weiter

Gedichte von Niemeyer

alle Gedichte nach Themen

Keine Kommentare: