> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte August Herrmann Niemayer: Abendlied (1)

2019-02-15

Gedichte August Herrmann Niemayer: Abendlied (1)




Abendlied

In Gottes Hand steht unsre Zeit!
Dein Alter, Herr, ist Ewigkeit,
Von gestern her ist unser Leben;
Du kennest unsrer Jahre Zahl,
Weißt, wann der Geist dem Ruhethal
Soll seine Hülle wiedergeben.
Doch wär auch unsrer Tage viel,
Mit jedem nahen wir dem Ziel.

Vielleicht schließt heute nur zur Ruh
Ein kurzer Schlaf die Augen zu,
Und fliehet mit dem jungen Morgen;
Vielleicht ich schon in dieser Nacht
Des Lebens Weg von uns vollbracht;-
Du hast's bestimmt, und ist's verborgen.
Wohl uns, wenn der entflohne Tag
Uns nie vor dir gereuen mag!

Der Zukunft Dunkel schreckt uns nicht;
Der dunkle Pfad führt auch zum Licht;
Der uns erschuf, wird uns vollenden.
Wenn wir ihm treu das Leben weihn,
So sind wir auch im Tode sein,
Geschützt von seinen Vaterhänden.
Drum sey willkommen, stille Nacht!
Wir schlummern sicher, denn Er wacht.

weiter

Gedichte von Niemeyer

alle Gedichte nach Themen

Keine Kommentare: