> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Hermann Rollett: Im Walde (14)

2019-02-12

Gedichte von Hermann Rollett: Im Walde (14)





Im Walde


Mit ruhevollem Frieden
Umdämmert uns der grüne Wald -
Von allem abgeschieden,
Was laut die Welt durchschallt.
Es schweigt der Zweige Rauschen -
Kein Blatt sich flüsternd regen mag,
Als wollt' es mit mir lauschen
Auf deines Herzens Schlag.
Die Sonnenstrahlen drängen
Sich durch der Blätter goldnes Grün,
Sie wollen dich umhängen
Mit hellen Schmuckes Glüh'n.
Die stillen Vögel kommen
Und schau'n dich an vom nahen Baum,
Der Waldbach, wie beklommen,
Schleicht hin als Silberschaum.
Ein Lüftchen mit Gekose
Entblättert einen Rosenstrauch,
Und streuet eine Rose

Keine Kommentare: