> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Carl Bulcke: Das zertretene Herz (2)

2019-03-12

Gedichte von Carl Bulcke: Das zertretene Herz (2)






Das zertretene Herz


Trüb war mein Herz den ganzen Tag,
Nun wird es trüber und trüber;
Trompeten und Geigen und Paukenschlag, -
Du tanzest mir lachend vorüber.

Es jauchzen Flöte und Klarinett,
Du lachst so selig, du Süße!
Da springt mein Herz auf das blanke Parkett
Und rollt dir unter die Füße.

Es hüpft wie ein roter Kinderball
Und hüpft und will nicht ruhen,
Es folgt im Saal allüberall
Deinen kleinen tanzenden Schuhen.

Die Herren und Damen lachen wie toll,
Wie klingt doch Lachen so herzlich!
Ich bücke mich tief und kummervoll
Und lächle selber schmerzlich.

Da sah ich dich plötzlich vor mir stehn,
Du hast so rührend gebeten:
Verzeihung, es ist nicht mir Absicht geschehn.
Ich habe Ihr Herz zertreten." 

Keine Kommentare: