> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Carl Bulcke: Ein Baum (9)

2019-03-13

Gedichte von Carl Bulcke: Ein Baum (9)





Ein Baum



Jüngst saß ich still im Schatten eines Baumes
In Müdigkeit nach eines Tages Last;
Es schaukelten die Bilder meines Traumes
Wie bunte Falter sich um jeden Ast.

Die Zweige hoben sich wie Menschenhände,
Ihr leises Flüstern war wie ein Gebet;
Mir war, als hätte dieses Tages Spende
Auch diesem Baum ins tiefste Herz geweht.

Und wie sanft raunend sich sein Wipfel regte,
Ich hab’s gefühlt: Derselbe schöne Traum,
Das gleiche Fühlen, das auch mich bewegte,
Durchrann mit leisem Schauer diesen Baum.

Und als des schönen Tages letzte Neige
In müdem Schauen selig ich genoss,
Verspürt’ ich lächelnd, wie des Baums Gezweige
Mit meiner Seele stille Freundschaft schloss.

Keine Kommentare: