> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Friedrich Adler: Morgenandacht (11)

2019-03-17

Gedichte von Friedrich Adler: Morgenandacht (11)




Morgenandacht

Auf den Höhen tiefes Schweigen,
in den Wipfeln leises Neigen,
eine Lerche trillert nur ...
heilige Andacht der Natur!

Aus der Stadt um die im Grauen
noch die fahlen Nebel brauen,
dringt in ungestümem Chor
schrill und rauh Geräusch empor.

Lärme, dröhne, schmettre, schmiede!
In der Arbeit liegt dein Friede;
Dampfgezisch und Hammerschlag —

Keine Kommentare: