> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Friedrich von Pechlin: Der Schwarzspecht (7)

2019-03-24

Gedichte von Friedrich von Pechlin: Der Schwarzspecht (7)




Der Schwarzspecht

Schwarzer Specht,
Was ist nicht recht?
Leid musst du tragen,
Tiefes und großes,
Denn solche Klagen
Sind nicht ein bloßes
Vogelgeschwätz.
Angst vor dem Netz
Kann's nicht bedeuten;
Denn von den Leuten
Hältst du dich fern,
Immer nur gern
in stillen Räumen
Auf höchsten Bäumen.
Dort tönet dein Flöthen
So einsam trübe
Wie Wimmern in Nöthen
Wie jammernde Liebe.
Du hast ne Geschichte,
Doch will's dir nicht tagen
Zum klaren Berichte:
Wen soll man da fragen?


Keine Kommentare: