> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Harro Harring: Das Bild der Rose (2)

2019-03-18

Gedichte von Harro Harring: Das Bild der Rose (2)

Bild und Porträt des Dichters Harro Harring



Das Bild der Rose

In einem Thale, friedlich stille,
Da sah' ich eine Rose stehn;
Begabt mit hoher Anmuth Fülle,
Wie ich noch keine je gesehn.

In duftig angeschwelltem Moose,
Erschien der Knospe voller Pracht;
Und schöner als in dieser Rose,
Hat nie der Tugend Bild gelacht.

Und mich ergriff's mit süßem Beben;
Bezaubert stand ich vor ihr da-
Sie goß in meine Brust ein Leben,
Wie nie auf Erden mir geschah.

Dies Wonnebild der Rose weilet
In meiner treuen, warmen Brust!
Und in der fernsten Zeit enteilet
Mir nie des Bildes ew'ge Lust.-

In trüb' umwölkten Trauerstunden,
Da zeigt sich mir der Rose Bild:
Und schnell ist Leid und Gram entschwunden,
Und jede Zähre ist gestillt.

Was durch verborg' ner Mächte Walten,
Auf dunkeln Pfaden licht erschien;
Sollte Liebe treu im Busen halten,
Soll einst mit mir zu Grabe zieh'n!

weiter

alle Gedichte von Harring

Goethe auf meiner Seite

Keine Kommentare: