> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Harro Harring: Der Turmglocke Getön (4)

2019-03-18

Gedichte von Harro Harring: Der Turmglocke Getön (4)




Der Thurmglocke Getön

Du tönest, o Glocke so wundersam mir,
So mahnend ergreift mich dein Schlag!
Viel' dunkele Stimmen erschallen aus dir;
Der Geist, der versenkte, wird wach.
Mir tönte dein Rufen so warnend oft zu-
Es nahm mir die Ruhe, es brachte mir Ruh-
Und Schmerzen und Wonnen zugleich.

Es donnerte dein Läuten: „Die Zeit sie entfleucht,
Zum ewigen Scheiden so schnell!“
Sie kommt, sie enteilet auf Schwingen so leicht;
Du kündest ihr Fliehen so hell.
So dringe dein Klang in dem Busen hinein,
Er möge zur ewigen Warnung gedeihn,
Mir sagen: „Die Zeit, sie entfleucht!“

weiter

alle Gedichte von Harring

Goethe auf meiner Seite

Keine Kommentare: