> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Johann Andreas Cramer: O du, den Jesus uns verheißt (10)

2019-03-21

Gedichte von Johann Andreas Cramer: O du, den Jesus uns verheißt (10)





O du, den Jesus uns verheißt,

O du, den Jesus uns verheißt,
Du des Vaters und des Sohnes Geist,
Komm, zu deiner Ehre
Durch deine Lehre
Im Bestreben nach göttlichen Werken
Meinen Geist zu stärken!

Als Gott vom Himmel dich ergoß,
Wurden Seen, wo nie Wasser floß,
Ströme voll Gedeyhen
In Wüsteneyen;
Und es quollen im durstigen Lande
Brunnen aus dem Sande.

Wie blühte, wo erst alles wild
Und verschmachtet da lag, das Gefild!
Welche Reiche Saaten
Erhabner Thaten!
Was für Erndten von Zeiten zu Zeiten
Für die Ewigkeiten!

Fleuß, Thau des Herrn, herab auf mich!
Wie ein ganz erstorbner Baum bin ich,
Ohne Kraft und Leben;
Das kannst du geben!
Gieb mir Fruchtbarkeit; göttliche Werke
Thun zu können, Stärke!

Erfülle mich mit Blüth' und Frucht,
Daß der Herr, wenn er kömmt und sie sucht
Dann nicht, mir zum Fluche,
Vergebens suche:
Daß ich von der erneuerten Erde
Nicht vertilget werde!

Keine Kommentare: