> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Johann Andreas Cramer: Nimmt Gott, dem wir vertrauen (8)

2019-03-21

Gedichte von Johann Andreas Cramer: Nimmt Gott, dem wir vertrauen (8)





Nimmt Gott, dem wir vertrauen

Nimmt Gott, dem wir vertrauen,
Nicht unsers Werks sich an;
Will er das Haus nicht bauen,
Vergebens baun wir dann.
Will er die Stadt nicht schützen,
Er, groß durch Rath und Macht,
Was wird der Wächter nützen?
Umsonst ists, daß er wacht!

Was hilfts, daß ihr vom Morgen
Bis in die Nacht euch quält?
Laßt teuern Vater sorgen;
Er weiß es, was euch fehlt;
Er, der uns selbst im Leiden,
So treu und zärtlich liebt,
Und uns so viele Freuden
Auch unerwartet giebt.

Keine Kommentare: