> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Johann Andreas Cramer: Kommt, laßt uns Gott lobsingen (7)

2019-03-21

Gedichte von Johann Andreas Cramer: Kommt, laßt uns Gott lobsingen (7)




Kommt, laßt uns Gott lobsingen

Kommt, laßt uns Gott lobsingen,
Und Preis und Dank ihn bringen,
Für seiner Erndte Gaben,
Die wir gesammelt haben.

Der Herr hat uns gegeben,
Was noth ist und zum Leben,
Zum freudigen Genusse
Aus seinem Ueberflusse,

Die Scheuern sind voll Segen;
Denn er gab Thau und Regen;
Der Frucht, der wir uns freuen,
Schutz, Wachsthum und Gedeihen.

Frohlocket seiner Milde,
Daß Auen und Gefilde,
Was wir gesäet haben,
So reichlich wieder gaben.

Theilt aus, thut wohl, erquicket
Wenn Noth und Mangel drücket!
Er wird euch länger schonen,
Wirds ewig euch belohnen!

Er sey von uns erhoben,
Bis wir, ihn dort zu loben,
Gebracht in seine Scheuern

Keine Kommentare: