> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Maria Stona: Aphrodite (2)

2019-03-25

Gedichte von Maria Stona: Aphrodite (2)

 Maria Stona und einige ihrer Gedichte


Aphrodite

Mir ist, als wär dem Meeresgrund ich entstiegen
Aus dunkler Muschel enger Kerkerhaft,
Um froh im Strom der Liebe mich zu wiegen,
Umstürmt von deiner kühnen Leidenschaft.

Als zögen Genien dienend mich zu grüßen
Im Wellenspiele winkend ihre Bahn,
Und Vögel locken mich mit flötensüßen
Gesängen überm schwanken Ozean.

Ich aber höhr' nur dich, dein wildes Raunen,
Und seh nur dich im lichten Wogenschein
Und zieh beglückt mit seligem Erstaunen
In deiner Liebeswelt Mysterium ein.


Keine Kommentare: