> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Maria Stona: Der Kuss (11)

2019-03-27

Gedichte von Maria Stona: Der Kuss (11)




Der Kuss

Jung Siegfried ruft es keck: „Her mit der Nuß“-
„ich geb' sie dir, raubst du mir einen Kuß!“
Kaum hat Helenchen nur das Wort gesagt,
Saust über Tisch und Bänke hin die Jagd.
Jetzt hat er sie beim roten Rock erfaßt,
Doch sie entflieht geschickt in wilder Hast,
Die Lippe lacht, das blonde Zöpfchen fliegt:
„Hei Brüderchen, bin nicht zu schnell besiegt!“
Jetzt hält er sie beim Schopf und voller Wut
Preßt er den Mund auf ihrer Wange Glut
Und keucht und stöhnt: „Das hätt' ich nicht gedacht,
Daß Weiberküssen solche Mühe macht!“

weiter

alle Gedichte von Maria Stona

alle Gedichte nach Autoren

Keine Kommentare: