> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Maria Stona: Liebe (21)

2019-03-28

Gedichte von Maria Stona: Liebe (21)




Liebe

In Welten, die durch Jahrmyriaden gären,
Dient auch die Liebe dem Gesetz der Sphären.

In bleichen Nebeln ringt sich dämmernd los
Ein Feuerkern aus einer Uhrnacht Schoß.

Er lebt und strebt, flüssige Glut umkreist
Den neuen Stern, der nach den Sonnen weist.

Des Lebens Flammen sprühn aus ihm empor
Und ihn umsaust der Stürme wilden Chor.

Er schmückt sich mit erlesener Götterkraft,
Weich wogt die Schönheit, die sein Wille schafft.…

Eins friert der Stern, bis er zu Frost erstarrt-
Der Eiszeit Graun erloschne Liebe narrt.

weiter

alle Gedichte von Maria Stona

alle Gedichte nach Autoren

Keine Kommentare: