> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Maria Therese von Artner: Lehrlingsweisheit (13)

2019-03-15

Gedichte von Maria Therese von Artner: Lehrlingsweisheit (13)







Lehrlingsweisheit



Was von der Kanzel herab der Mund des Meisters verkündet,
Selbstgefällig und stolz nimmt es der Schüler für wahr.
Wie so deutlich er auch das Wohlbehaltene plappre,
Von dem Geist des Wortes hat er kein Fünkchen erschnappt.
Aber fängst du erst an zu zweifeln, zu schwanken — gewahrest
Du Undeutlichkeit hier, findest du Lücken alldort,
Will an jegliches Kreuz die neue Lehre nicht passen:
Dann — freue dich Freund! Bist du der Schule enteilt.
Die Vernunft ist erwacht, du schauest mit eigenem Auge,
Wägest, prüfest, erkennst — und das Erkannte ist dein.

Keine Kommentare: