> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Adolf Strodtmann: Du darfst mir stolz ins Antlitz schauen (2)

2019-04-28

Gedichte von Adolf Strodtmann: Du darfst mir stolz ins Antlitz schauen (2)

Gedichte


Du darfst mir stolz ins Antlitz schauen

Du darfst mir stolz ins Antlitz schauen,
Weil nimmer mich dein Blick erschreckt-
Ich weiß, dass unter deinen Brauen
Ein trüb Geheimnis sich versteckt!

Was mag es sein? Was hat die Seele
Auch dir durchwühlt mit finstrer Pein?
Betrogne Lieb', empfundne Fehle?-
Ich will's durch Fragen nicht entweihn!

Ich liebe solche trotz' ge Stirnen,
Darunter flammend wogt die Gluth,
Indeß, wie auf des Gletschers Firnen,
Das Eis auf ihren Schläfen ruht.

Begnügen wir ich mich, zu wissen,
Das dich das Leiden wund geglüht,
Bis aus des Abgrunds Finsternissen

Keine Kommentare: