> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Hans Benzmann: In gelben Ähren (19)

2020-11-27

Gedichte von Hans Benzmann: In gelben Ähren (19)

Gedichte




In gelben Ähren

Wir gingen in gelben Ähren.
Nachmittagsstille! Von Grillenheeren
Nur ein summender Sang,
Nur der leise Klang
Verliebter Worte,
Von deines Kleides seidener Borte
Ein Flüstern in gelben Ähren . . 

Wir legten uns müde nieder . . 
Leises Knistern von deinem Mieder . . 
Kornblumen standen
Zu Häupten uns, wir wanden
Zu Kränzen sie, und bliesen vom Mohn
Die roten Fahnen - kein Ton -
Nur Knistern von deinem Mieder . . 

Und der Abend kühlte die Ähren.
Unsre Augen, die liebeschweren,
Tranken den Purpurwein
Der Abendröthen in sich hinein,
Unsre Seelen in sich versanken,
In Liebesgedanken,
In Frieden, in liebeschweren . . .

Keine Kommentare: