> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Heinrich Zirndorf: Nimmer wird durch öde Ferne (17)

2020-10-15

Gedichte von Heinrich Zirndorf: Nimmer wird durch öde Ferne (17)




Nimmer wird durch öde Ferne

Nimmer wird durch öde Ferne
Dein geliebtes Bild erbleichen,
Denn aus jedem goldnen Sterne
Les' ich mir ein holdes Zeichen,
Daß des fernen Freunds du denkest
Und ihm Gruß und Thräne schenkest.

Lässest sehnend meinen Namen
Deinen Lippen du entschallen,
Wird es wie ein frommes Amen
Mir im Herzen wiederhallen,
Und von deiner Treu' begrüßt

Keine Kommentare: