> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Hugo Zuckermann: Reiterlied (8)

2019-04-24

Gedichte von Hugo Zuckermann: Reiterlied (8)




Reiterlied

Drüben am Wiesenrand
Hocken zwei Dohlen —
Fall' ich am Donaustrand?
Sterb' ich in Polen?
Was liegt daran ? !
Eh' sie meine Seele holen,
Kämpf ich als Reitersmann.

Drüben am Ackerrain
Schreien zwei Raben —
Werd' ich der erste sein,
Den sie begraben?
Was ist dabei ? !
Viel Hunderttausend traben
In Öst'reichs Reiterei.

Drüben im Abendbrot
Fliegen zwei Krähen —
Wann kommt der Schnitter Tod,
Um uns zu mähen?
Es ist nicht schad'!
Seh' ich nur unsere Fahnen wehen
Auf Belgerad

Keine Kommentare: