> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Manfred Kyber: Heilige Nacht (18)

2019-04-03

Gedichte von Manfred Kyber: Heilige Nacht (18)




Heilige Nacht

Noch einmal will ich dich umfassen,
nur einmal dir zu Füssen knien-
dann will ich ewig von dir lassen
und müde Wege müde ziehen.

Nur einmal sei mir gut und wende
den stolzen Blick nicht von mir ab,
und küssen will ich deine Hände
und will dir danken bis ins Grab.

Nur eine Nacht voll goldner Sterne
sollst du mir lügen, du seist mein,
wir wollen welt-und menschenferne
nur einmal, einmal glücklich sein.

Ich weiss, ich werde nie gesunden
weil du so elend mich gemacht,
doch segnen will ich jene Stunden
und dich und unsre heilge Nacht.

Keine Kommentare: