> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Manfred Kyber: Letzte Ruhe (25)

2019-04-04

Gedichte von Manfred Kyber: Letzte Ruhe (25)




Letzte Ruhe

Wir wollen einsam, einsam enden,
kein menschlich Auge soll uns sehn,
wenn wir mit liebeswarmen Händen
zur Mutter Erde schlafen gehn.

Man soll uns keine Blumen winden
und singen keine Litanei,
dass ungestört in selgen Sünden
der Toten heil' ge Liebe sei.

Nur müd' auf unsrem Grabeshügel
ein fremder Wandervogel klagt
und nächtlich mit verhängtem Zügel

Keine Kommentare: