> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Manfred Kyber: Winternacht (44)

2019-04-07

Gedichte von Manfred Kyber: Winternacht (44)




Winternacht

Verödet liegen die Gassen,
die Häuser verschlafen und träg.
Ich wandere still und verlassen
Einsam auf einsamem Weg.

Frostkalt die Sterne scheinen
auf meinen verschneiten Pfad.
Die Mitternachtsglocken weinen
durch die schlafende Stadt.

Keine Kommentare: