> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Niclas Müller: Die Jungfrau (12)

2021-01-17

Gedichte von Niclas Müller: Die Jungfrau (12)





Die Jungfrau

Auf ihrem Felsstuhl sitzet,
Im Berner Oberland,
Die Jungfrau; silbern glitzet
Ihr Schleier und Gewand.

Sie blickt am Abend nieder,
Und ihrer Wangen glühn:
Sie sieht, in dunklem Mieder,
Ein' andre Jungfrau blühn.

Sie blickt erröthend wieder
Am Morgen, wenn den Firn
Die Sonne grüßet, nieder;
Dann glühet ihre Stirn.

Was röthet ihr die Wangen?
Das ist: Sie fühlet Neid,
Weil du dort kommst gegangen,
O schönste Bernermaid!

Keine Kommentare: