> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Niclas Müller: Meines Geistes Haus (26)

2021-01-20

Gedichte von Niclas Müller: Meines Geistes Haus (26)





Meines Geistes Haus

Ich will euch malen meines Geistes Haus
Drin ist ein Zimmer, das blickt auf die Gasse,
Doch weil ich wild Getös und Lärmen hasse,
Bin meist ich in dem andern, hintenaus.

Wohl schaue ich oft hinunter auf den Braus;
Doch wenn ich manchmal mich verleiten lasse,
Zu mischen mich in jene bunte Masse,
Erfasst mich stets ein innrer kalter Graus.

Viel lieber gehe ich durch verborgne Thür,
In meinem Garten Blumen abzupflücken,
Und bringe manchmal einen Strauß herfür.

Dann werf' ich gerne hinunter Blüth' und Blatt;
Und Manchen sah ich schon den Busen schmücken
Mit dem was meine Hand gestreuet hat.

Keine Kommentare: