> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Edgar Steiger: Zu Zwei'n (19)

2019-05-26

Gedichte von Edgar Steiger: Zu Zwei'n (19)





Zu Zwei'n

Es dunkelt rings auf allen Wegen.
Du schreitest leicht an meinem Arm.
Wie wiegt dein Haupt sich mir entgegen!
Wie weht dein Odem frühlingswarm!

Gleichgült'ge Worte fallen leise
Wie Regen in der Maiennacht;
Dazwischen klingt die alte Weise:
Gebt acht! Das Herz erwacht.

Da möcht ich dich auf Armen tragen
Und jauchzen weit ins Land hinein
Und dir ins Ohr es flüsternd sagen:
Nun hab ich dich! Nun bist du mein! 
Ende


Keine Kommentare: