> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Georg Rodolf Weckherlin: Ihrer schönheit wunderliche würkung (15)

2020-09-07

Gedichte von Georg Rodolf Weckherlin: Ihrer schönheit wunderliche würkung (15)





Ihrer schönheit wunderliche würkung

Wer sein betrübtes aug ab aller götter pracht
und ab der natur kunst zu erquicken begehret,
der kom und schau die sonn, die mit götlicher macht
mich, ja die finstre welt, des lieben liechts gewehret.
Doch kom er, selig, bald! dan mit zu früher nacht
der tod, sparend was bös, das best allzeit beschweret:
und dise göttin wird mit eifer und obacht
der götter, als die zierd des himmels, schon geehret.
Ein wunderreiches werk, da lieblichkeit mit ehr,
da tugend mit schönheit in einem leib vermählet,
soll segnen sein gesicht mit lust, sein haupt mit lehr,
Daß er gestehen muß, daß mein gesang weit fehlet,
in dem (bestutzet) ich ihr lob nicht gnug vermehr,
weil mich ihr auch zugleich beseelet und entseelet.

Keine Kommentare: