> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Ludwig Fulda: Dem Künstler (5)

2019-05-18

Gedichte von Ludwig Fulda: Dem Künstler (5)



Dem Künstler

Künstler, sei stetig eingedenk:
Was du kannst und mußt,
Ist unbewußt,
Ein Gottesgeschenk.
Mühsam Gegrübel
Über des Lebens Güter und Übel,
Rechnend gerunzelte Stirn,
Altkluge Weisheit und scharfer Verstand
Sind gut für das forschende Hirn,
Nicht für die formende Hand.
Der Einfall ist dein Geschick;
Er fällt in deine Seele herein
Wie Sonnenschein
Und Liebesblick.
Was er freiwillig dir nicht gebracht,
Was nicht von seinem Hauch erblüht
In deinem Gemüt
Über Nacht,
Erobert keine Geistesmacht.
Du kannst ihn nicht locken, nicht rufen: Komm!
Er kommt, wenn er will.
Gedulde dich fromm

Keine Kommentare: