> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Ludwig Halirsch: Der Bauer und das Fräulein (3)

2020-10-21

Gedichte von Ludwig Halirsch: Der Bauer und das Fräulein (3)

Ludwig Halirsch



Der Bauer und das Fräulein

Es will der Bauer edel sein,
Und um ein schönes Fräulein frein,
Ei Bauer, Bauer, bleib beim Pflug,
Der Pflug und Krug sei dir genug!

Es will der Bauer edel sein
Und um ein schönes Fräulein frein;
So saget mir, wie stellt er's an,
Der pflügen nur und trinken kann?

So wie er pflügt so tritt er ein,
Und schaut verdutzt und furchtsam d'rein,
So wie er trinkt, so fasst der Mann
Die Hand des schönen Fräuleins dann.

Er schnappt darnach und schnalzt dabei,
Als ob's das beste Weißbier sei:
„O Je, mein schönes Fräulein, sprecht
Bin ich zum Bräutigam Euch recht? „

Da lacht sie ihm ins Angesicht
Und hundertfaches Lachen bricht
Rings um den armen Bauern aus,
Und jagt ihn aus dem Edelhaus.

Und wollt' der Bauer ein Dichter sein
Und um die schöne Muse frein,
Ich glaub' es ging' ihm besser nicht,-

Keine Kommentare: