> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Udo Brachvogel: Heimweh (13)

2019-05-16

Gedichte von Udo Brachvogel: Heimweh (13)


Heimweh

Noch bin ich jung an Jahren,
Jedoch an Tagen alt,
Und hab' in manchem Tage
Ein ganzes Jahr durchwallt.

Da ich dich ließ, oh Heimath,
Das war ein solcher Tag,
Wie ich zum zweiten Male
Ihn nicht erleben mag.

Die Zeit vor fließt, sich ebnend
Mit allem ihrem Weh',
Vergang' ne Jahre verrinnen
Zu einem Nebelsee.

Doch aus den Nebeln winket
Gespenstig ein schwarzes Riff,
Und immer wieder scheitert,
D' ran der Erinn' rung Schiff.

Das ist der Tag der schwarze,
Der einst in Thränen getagt,
Da ich hinausgestoßen
Dir Lebewohl gesagt.

Keine Kommentare: