> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Udo Brachvogel: Zur Nacht II (22)

2019-05-17

Gedichte von Udo Brachvogel: Zur Nacht II (22)


Zur Nacht II

Vom wildem Tage keine Spur,
Die müde Welt will schlafen nur,
Es schweigt die Luft, die Fröhlichkeit,
Versiegt die Thräne, verstummt das Leid.

O welchen Frieden hegst du, Nacht,
Da kaum ein Hall, ein Lüftchen wacht:
So still und tief, o Nacht, wie du,
Ist mein Verlangen nach ewiger Ruh!

Ende

alle Gedichte von Brachvogel

alle Themen auf einen Blick

Keine Kommentare: