> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Albert Knapp: Die Rose Sarons (10)

2019-06-06

Gedichte von Albert Knapp: Die Rose Sarons (10)





Die Rose Sarons

In Sarons Ebne duftet eine Rose.
Es ist nicht die, geschmückt mit grünem Moose,
Es ist nicht einer, die im offenen Beet
Hellprangend mit gefühltem Kelche steht.

Sie blühet unter Dornen. Keine Lüfte
Verbreiten fernhin ihre Frühlingsdüfte;
Der eitle Waller mag vorübergeh' n
Er sieht,-doch wird er nur die Dornen seh'n.

Nur Einem blüht sie, der sie selbst gepflanzet,
In stiller Nacht mit scharfem Dorn umschanzet.
Sein Athem war's der Duft ihr eingehaucht;
In Seinen Purpur hat er sie getaucht.

So trägt sie Seine Farbe, duftet, blühet
Ihm, der sie schmückt und liebevoll erziehet.
Abends verblättert, schwebt sie himmelwärts;
Dort steckt sie still der Gärtner an sein Herz.

weiter

alle Gedichte von A. Knapp

Gedichtsammlungen

Keine Kommentare: