> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Gustav Pfizer: Noch Einen Zug aus diesem Krug voll Galle (22)

2019-06-25

Gedichte von Gustav Pfizer: Noch Einen Zug aus diesem Krug voll Galle (22)




Noch Einen Zug aus diesem Krug voll Galle

Noch Einen Zug aus diesem Krug voll Galle!
Noch Einmal tief ins Herz gedrückt den Dorn!
Dann greif' ich nach des Frühlings goldnem Horn
Und scheide aus der feuchten Trauerhalle!

Die Qualen hab' ich durchgekostet alle!
Ich öffnete der Brust geheimen Born,
Wie Moses einst den Fels in heil'gem Zorn,
Und glaubte mich an Blut-und Thränen-Falle.

Ich trockne die Gewänder jetzt, die feuchten,
Und schaue zu dem Aetherblau empor,
Ob meine Klagen nicht das Licht verscheuchen?

Doch ist die Seele weicher als zuvor;
Ich sehe Lenz und Sonne wieder leuchten
Und mische stumm mich in des Lebens Chor.

weiter

alle Gedichte von G. Pfizer

Goethe auf meiner Seite

Keine Kommentare: