> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Hermann Püttmann: Am Wege (1)

2019-06-03

Gedichte von Hermann Püttmann: Am Wege (1)



Am Wege

Ein Kruzifix, ein Rosenstrauch,
Ein Bettelkind daneben-
Ein Pilgersmann mit mundterm Aug'-
So fanden sie sich eben.

Das Kruzifix, der Zeiten Raub,
Stand morsch und halb zerspalten;
Ein Weilchen noch, So fällt's in Staub,
Kein Beter wird mehr halten.

Der Rosenstrauch in seiner Glut,
Wie stolz er auch thut prangen:
Ein Weilchen noch: es dorrt sein Blut,
Er lässt die Flügel hangen.

Der Pilger?-ob ich's selber wär'-
Wird auch nicht lang mehr wallen:
Vielleicht ertrinkt er in dem Meer,
Vielleicht in Festeshallen.

Das Bettelkind!-So jung, so schön-
Aus ihm muss noch was werden;
Wer mag dem Sprüchlein widerstehn:

Keine Kommentare: