> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Hermann Püttmann: Der Zigeunerkönig (2)

2019-06-03

Gedichte von Hermann Püttmann: Der Zigeunerkönig (2)





Der Zigeunerkönig

Man schleppte gebunden ihn vor Gericht,
So stolz und schön war sein Gesicht.

Unschuldig war er an Mord und Raub
Doch sind der Richter Ohren taub.

Die Richter sprechen das Leben leicht ab-
Sie brachen mit zierlicher Lust den Stab.

Da sprach der Zigeunerkönig mit Ruh':
„Ich höre in Lüften den Vögeln zu;

„Ihr sollt mir nicht sengen ein Haar vom Kleid,
Bald kräht der rothe Hahn so weit!“

weiter

alle Gedichte von Püttmann

Goethe auf meiner Seite

Keine Kommentare: