> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Hermann Püttmann: Zaubergesang (9)

2019-06-04

Gedichte von Hermann Püttmann: Zaubergesang (9)




Zaubergesang

Rosilia, Rosilia,
Wie schön ist dein Gesang!
Der König auf dem Throne
Er winkt dir Habedank.-

Als sie zum ersten Male sang
Und es so lieblich schallt:
Von ihren Stielen flogen
Die Blumen all im Wald.

Als sie zum andern Male sang,
Zu fröhlich war der Ton:
Bis an den Saum der Erde
Die finsteren Wolken floh'n.

Als sie zum dritten Male sang
Weit über Berg und Thal:
Stieg lauschend Mond und Sonne
Vom hohen Himmelssaal.

Als sie zum letzten Male sang
Sprang aus des Königs Brust
Sein Herze zu Rosilia,

Keine Kommentare: