> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Ignaz Heinrich v. Wessenberg: Andacht (1)

2019-07-07

Gedichte von Ignaz Heinrich v. Wessenberg: Andacht (1)




Andacht

Sieh', wie festlich opfert die Natur!
Blumenduft, der Vögelein Geflöte,
Blüthen, die der West in's Bächlein wehte,
Und das Bächlein, schimmernd durch die Flur,
Zeigen dankbar dir des Schöpfers Spur.
O du, über Vöglein, Bach und Flur
Durch Empfindung und Vernunft Erhöhte-
Solltest, Psyche! du kein Opfer weih'n?
Deine jungfräuliche Wange röthe
Holder Unschuld sanfter Morgenschein,
Und, wie Rosendüfte süß und rein,
Athme zärtlich kindliche Gebete!

Keine Kommentare: