> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Jakob C. Heer: Im Sand (7)

2019-07-25

Gedichte von Jakob C. Heer: Im Sand (7)




Im Sand

Mir war der Fluß bei Steg und Mühle
Der schönste Knabenaufenthalt,
In seiner Sonne, seiner Kühle
Gab ich den Träumen Wortgestalt,
Was mir an Liebe und an Gram
Ins junge Herz geklungen kam,
Schrieb ich mit ungelenker Hand
Reimselig in den weißen Sand.

Das Leben schritt, die Jahre trieben,
Ich nannte gute Freunde mein,
Ich war im Zürnen und im Lieben
An keinem meiner Tage klein.
Nnd doch — und doch — wo blieben Ruß,
Der Stunde Schmerz und Überfluß? —
Wie Schriftzug einer Knabenhand
Zerrinnt das Spiel in Flut und Sand!

weiter

alle Gedichte von J.C.Heer

Gedichte nach Autoren

Keine Kommentare: