> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Pius Zingerle: Osterlied (21)

2019-07-06

Gedichte von Pius Zingerle: Osterlied (21)





Osterlied

Was weinst du an dem Grabe, Magdalene,
Ergießend deiner Liebe Schmerz in Zähren?
Erblickst du nicht, oh Schmachtende, im leeren
Entfelsten Grabe jene Himmelssöhne?

Sie strahlen dir in blendenweißer Schöne,
Und lassen dich des Trostes Kunde hören:
„Was weinest du? Lass Wonne dich verklären,
Und brich entzücket aus in Jubeltöne!

Der, Den du liebst, ist glorreich auferstanden,
Frei von des Todes und des Grabes Banden;
Du wirst Ihn heute herrlich wiederseh'n,
Und Ihm zu Füßen sinken voll Entzücken.

weiter

alle Gedichte von Pius Zingerle

Goethe auf meiner Seite

Keine Kommentare: