> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Rosa Maria Assing: Verlust (20)

2019-07-29

Gedichte von Rosa Maria Assing: Verlust (20)





Verlust

Du Arme hast verloren
Den Liebsten in blutiger Schlacht,
Der bis zum letzten Hauche
Treu liebend dein gedacht.

Er sandte dir zurücke
Die goldne Uhr, den Ring,
Die er in glücklicher Stunde
Von dir, seiner Liebsten, empfing.

Ich traure mit dir, du Arme,
Ich fühl' es, ein Schmerz ist groß,
Doch freue dich, nicht gefallen
Ist dir das härteste Loos.

Er blieb dir bis zum Tode
Unwandelbar und treu;
In ew'gem Liebesschimmer
Erscheint er dir stets neu.

Mit inniger Seelenfreude
Zeitlebens gedenkst du sein'-
Was man einst so besessen,
Kann nie verloren seyn.

Ihn rufst du in bangen Nächten,
Ein tröstliches Heiligenbild,
Vielleicht er hat dich vernommen,
Umwehet dich leise und mild.

Du Glückliche! ach ich neide
Den Schmerz dir, so selig, so groß;
Ich Arme! wie ist mir gefallen
Ein vielfach härteres Loos.

Auch ich hab' den Liebsten verloren,
Doch nicht auf blutiger Statt;
Er gehet gesund und fröhlich
Umher hier in der Stadt.

Keine Kommentare: