> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Theodor Drobisch: Das Liederbuch (1)

2019-07-01

Gedichte von Theodor Drobisch: Das Liederbuch (1)



Das Liederbuch

Das liebste Buch auf dieser Welt
Ist mir mein Liederbuch,
Womit in trüber Zeit ich schon
Manch' Grille niederschlug.

Da stehen die Noten und das Wort
Beisammen, treuvereint;
Sie scherzen mit einand und sind
Betrübt wenn Eines weint.

In and're Bücher schaut der Mensch
Stets einsam und allein,
Doch in das Liederbuch, da guckt
Manch' Sänger mit hinein.

Und wie die Noten und das Wort
Treu bei einander stehn,
So wollen Alle treuvereint
Wir auch durch's Leben gehn.

In gleichem Takt und Harmonie
Mit fröhlich frohem Sinn,
Bergauf, bergab, in Moll und Dur,

Keine Kommentare: