> Gedichte und Zitate für alle: Gedichte von Caroline Pichler: Im Frühling (6)

2019-08-02

Gedichte von Caroline Pichler: Im Frühling (6)




Im Frühling

Herab vom Himmel rauscht ein warmer Regen,
Die Tropfen säuseln in den blüh'nden Zweigen,
Da lösen Blüthen sich mit sanftem Neigen,
Und fangen an, sich abwärts zu bewegen.

Ein Lufthauch kommt den sinkenden entgegen,
Und spielet mit dem anmuthsvollen Neigen,
Das langsam nur die Blüthen niedersteigen,
Und sich im grünen Grase schlafen legen.

Wie schön der weiße Schein durch's Grüne leuchtet!
O unschuldsvolles Loos, nach kurzem Blühen,
Ganz unbekannt noch mit des Lebens Mühen,

Von warmer Thränen Himmelsthau befeuchtet,
Von der Gespielen vollem Chor umgeben,
Gleichwie im Traum, ins Grab hinabzuschweben.

weiter

alle Gedichte von Caroline Pichler

alle Gedichte nach Autoren

Keine Kommentare: