> Gedichte und Zitate für alle: Johann W. Goethe: Fragmente- FRAU AYA UND DIE BÄUERIN (11)

2019-08-30

Johann W. Goethe: Fragmente- FRAU AYA UND DIE BÄUERIN (11)





[FRAU AYA UND DIE BÄUERIN]

FRAU AYA. Herr Jes, Maidel, Ihr lauft bei dem Wetter
in bloßen Füßen? Werdt Ihr nicht krank?
BÄURIN. Ja, meine andern sind zer[rissen] beim Schuhflicker,
ich hab nur ein Paar.
DORTHE, Es ist kurios das, daß man sich die Fuß aufgeht,
wenn man Schuh anhat, und nit, wenn man barfüßig
geht.
FRAU AYA (ihr nach auf die Fuß sehend). Wenn Ihr die
zerreißt, so laß ich Euch ein Paar neue machenl
BÄURIN. Das wird Ihnen Gott vergelten.
DORTHE. Und wenn mer barfüßig geht, so geht mer sie
nit auf.
BÄURIN. Ihr lauft eure Sohlen ab, wir laufen uns Sohlen
an.—Ja, so was hat eben unser Herrgott für die armen
Leut erfunden!



Keine Kommentare: