> Gedichte und Zitate für alle: J.W.v.Goethe. Der Bürgergeneral Zwölfter Auftritt

2019-08-15

J.W.v.Goethe. Der Bürgergeneral Zwölfter Auftritt




Zwölfter Auftritt

Die Vorigen. Der Richter. Görge. Bauern.

RICHTER hereindringend. Nein, nein, ich muß die Sache untersuchen.

GÖRGE ihn abhaltend. Es ist nichts.

MÄRTEN. Muß ich den Richter in meinem Hause sehen? Ich unglücklicher Mann!

RÖSE vortretend. Bemüh Er sich nicht, Herr Richter.

RICHTER. Kein Bemühen! Es ist Schuldigkeit. Wer hat Feuer geschrien?

RÖSE. Es war Spaß.

RICHTER. Man spaßt nicht so. Wer hat Hülfe gerufen?

RÖSE. Ich Ich neckte mich mit Görgen.

RICHTER. Necktet Euch?

RÖSE führt den Richter herum und erzählt, indem sie sich besinnt. Da hatt ich im
Milchschranke einen schönen Topf saure Milch und schloß den Schrank zu und ging weg
Da kam Görge Warte nur, Görge! Da kam Görge, und hatte Appetit und brach den Schrank auf.

RICHTER. Ei! ei!

RÖSE. Und rahmte mir den Topf ab und machte sich ein Frühstück zurecht hier steht es
noch da kam ich nach Hause und war böse und gab ihm eine Ohrfeige da hascht er mich
und kitzelte mich, und da schrie ich und da balgten wir uns, und da warfen wir die Stühle
um und da fiel einer dem Vater auf die Füße Nicht wahr, Vater?

MÄRTEN. Ihr seht, wie ich hinke.

RÖSE. Und da schrie ich noch ärger und

RICHTER. Und da log ich dem Richter was vor.

RÖSE. Ich lüge nicht.

RICHTER. Ich glaube, Ihr wißt es selbst nicht, so glatt geht's Euch vom Maule. Glaubt Ihr,
daß unsereiner nicht besser aufpaßte?

GÖRGE. Wieso?

RICHTER zu Rösen. Gingt Ihr nicht eben vor meinem Hause vorbei?

RÖSE. Ja.

RICHTER. Begegnetet Ihr nicht diesen Leuten?

RÖSE. Ich erinnere mich's nicht.

RICHTER zu den Bauern. Ist sie euch nicht begegnet?

EIN BAUER. Ja! und sie hat mit uns gesprochen, und wir haben ihr gesagt, daß bei ihrem
Vater großer Lärm wäre.

MÄRTEN. Nun ist's aus!

RÖSE. O verwünscht!

GÖRGE. So geht's mit dem Ausreden!

RICHTER. Da steht Ihr nun! Was sagt Ihr dazu?

Sie sehen einander an; der Richter geht auf und nieder und findet die Mütze.

Oho! Was ist das?

GÖRGE. Ich weiß nicht.

RICHTER sieht sich um und findet den Hut mit der Kokarde. Und das?

RÖSE. Ich versteh's nicht.

RICHTER hält sie Märten hin. Nun? Vielleicht wißt Ihr? Vielleicht versteht Ihr?

MÄRTEN für sich. Was soll ich sagen?

RICHTER. So werd ich's euch wohl erklären müssen. Das ist eine Freiheitsmütze. Das ist
eine Nationalkokarde. Eine schöne Entdeckung! Nun steht ihr da und verstummt, weil es zu
deutlich ist. In diesem Hause ist also der Klub der Verschwornen, die Zusammenkunft der
Verräter, der Sitz der Rebellen? Das ist ein Fund! das ist ein Glück! Ihr habt euch gewiß
untereinander veruneinigt, wie die Franzosen auch und seid euch einander in die Haare
gefallen habt euch selbst verraten. So ist's schon recht! Wir wollen weiter hören.

RÖSE. Lieber Herr Richter!

RICHTER. Sonst seid Ihr so schnippisch. Jetzt könnt Ihr bitten.

GÖRGE. Ihr müßt wissen

RICHTER. Ich muß? Ihr werdet bald anders reden.

MÄRTEN. Herr Gevatter!

RICHTER. Bin ich einmal wieder Gevatter?

RÖSE. Seid Ihr nicht mein Pate?

RICHTER. Seit der Zeit hat sich vieles geändert.

MÄRTEN. Laßt Euch sagen

RICHTER. Schweigt! Ihr dürft mir gar nicht kommen! Habt ihr nicht etwa schon Anstalt
zum Freiheitsbaum gemacht? Habt ihr nicht schon abgeredet, mich an den ersten besten
Pfahl zu hängen? Man weiß, wie jetzt das unruhige Volk von seiner Obrigkeit spricht, wie
es denkt! Es soll ihm übel bekommen. Es soll euch übel bekommen! Zu den Bauern. Fort
mit ihnen! Und gleich zum Gerichtshalter! Es muß versiegelt werden, es muß inventiert
werden. Es finden sich Waffen, Pulver, Kokarden! Das gibt eine Untersuchung. Fort! Fort!

MÄRTEN. Ich unglücklicher Mann!

RÖSE. So laßt Euch bedeuten, Herr Richter.

RICHTER. Etwa belügen, Mamsell Röschen? Fort! fort!

GÖRGE. Wenn's nicht anders ist, so soll Schnaps auch mit. Da muß sich die Sache
aufklären.

RICHTER. Was sagt Ihr von Schnaps?

GÖRGE. Ich sage

RÖSE am Fenster. Da kommt zum Glück der gnädige Herr.

RICHTER. Der wird's zeitig genug erfahren.

GÖRGE. Ruf ihn!

RÖSE. Gnäd'ger Herr! Gnäd'ger Herr! Zu Hülfe! Zu Hülfe!

RICHTER. Schweigt nur! Er wird euch nicht helfen; er wird froh sein, daß solche
Bösewichter entdeckt sind. Und dann ist es eine Polizeisache, eine Kriminalsache; die
gehört für mich, für den Gerichtshalter, für die Regierung, für den Fürsten! Es muß ein
Exempel statuiert werden!

MÄRTEN. Da haben wir das Exempel!




Kanzler von Müller: Unterhaltungen mit Goethe

Personen und Inhalt

Keine Kommentare: