> Gedichte und Zitate für alle: J.W.von Goethe: Fragmente-Epilog Gesprochen den 11. Juni 1792 (1)

2019-08-31

J.W.von Goethe: Fragmente-Epilog Gesprochen den 11. Juni 1792 (1)



Epilog

Gesprochen den 11. Juni 1792

In diesen letzten Stunden, die ihr uns,
Verehrte, gönnet, tret ich vor euch auf;
Und ganz gewiß denkt ihr, ich stehe hier,
Abschied zu nehmen.—Nein! Verzeiht! mir ists
Unmöglich! Schnell verjag ich den Gedanken,
Daß wir von euch uns trennen sollen.
Mit leichtem Geiste flieg ich über Tage
Und Wochen weg, die uns in fremder Gegend,
Entfernt von euch, beschäftigen. Wir denken
Uns gar zu gern: schon sind wir wieder da!
Schon grüß ich euch aufs neue! Seht, der Herbst
Hatt eure holden Bäume schon entlaubt!
Es locket euch nicht mehr des Tales Reiz,
Der Hügel Munterkeit lockt euch nicht mehr.
Es braust der Wintersturm; es fliegt der Schnee!—
Schon eilt ihr wieder gern vertraulich her;
Ihr freut euch dessen, was wir Neues bringen,
Und das Bekannte besser und vollkommner
Von uns zu hören, freut euch auch. Wir finden
Euch immer freundlicher für uns gesinnt:
Wir sind nicht Fremde mehr, wir sind die Euren;
Ihr nehmet teil an uns, wie wir an euch.

Ein günstiges Geschick gibt uns den Fürsten
Zu unserm Wohl, zu unsrer Lust zurück,
Und neue Friedensfreuden kränzen schön
Die Tage seiner Gattin, seiner Mutter;
Und wie ihr sie verehrt und ihres Glücks euch freut,
So mög euch allen eignes Glück erscheinen!
Und dieses laßt uns mitgenießen.—Kommt!
Was Deutschland Neues gibt, ihr sollt es sehen,
Das Gute wiederholt, das Fremde soll
Nicht ausgeschlossen sein. Wir geben euch
Von jeder Art; denn keine sei verschmäht!
Nur Eine meiden wir, wenns möglich ist:
Die Art, die Langeweile macht! So kommt!--
So kommt-denn Wo bin ich hingeraten?
So kommt denn'.—Ach-Wo bin ich hingeraten?
Um viele Stunden hab ich diese Worte
Zu früh gesprochen! mich mit süßen Bildern
Getäuscht! den Abschied mir erleichtern wollen.-
Geschwind herunter mit dem Vorhang, daß
Nicht eine Träne mir entwische! Mir
Geschwind herunter, daß von uns
Ein heitres Bild in eurer Seele bleibe!




Keine Kommentare: